Skip to main content

Profi Kochmesser

Das Profi Kochmesser dient in der Gastronomie – aber auch in privaten Haushalten – als Allzweck-Küchenmesser und ist für etliche aufgaben konzipiert. Wenn Sie für ein Küchenmesser etwas tiefer in den Geldbeutel greifen möchten, sollte Ihre Wahl insofern auf ein Profi Kochmesser fallen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die wichtigsten Kriterien sowie eine Auswahl an Messern vorstellen, die in genormten Tests das Siegertreppchen erreichen konnten.

Wodurch zeichnet sich ein Profi Kochmesser aus?

Wodurch zeichnet sich ein Profi Kochmesser aus? Mit dem Allzweck-Küchenmesser schneiden Sie sowohl Gemüse, Kräuter, Fleisch und Obst. Es eignet sich sowohl für die Vorarbeiten sowie bei etwas Handhabungssicherheit für feinere Arbeiten. Wie zum Beispiel dem Entfernen von Sehnen oder Fettstellen, zum Schälen und zum Dekorieren.

Profi Kochmesser aus japanischem Damaststahl VG-10 Um diese Kriterien zu erfüllen, ist das Profi Kochmesser mit einer etwa 20-25 Zentimeter langen, breiten Klinge ausgerüstet. Diese ist für eine präzise Schnittführung auch bei größeren Bratenstücken ausgelegt. Die relativ hohe Klinge in Verbindung mit der zur Spitze hin nach oben verlaufenden Schneidkante bietet die Möglichkeit des Zerwiegens von Kräutern, Zwiebeln, Knoblauch & Co. Dabei wird das Schneidgut krallenartig mit abgekrümmten Fingern gehalten, das Küchenmesser entlang der Knöchel über die Schneidunterlage in alternierenden Auf- und Abwärtsbewegungen geführt.

Schlechte Imitate bei Profi Kochmessern

Profi Kochmesser sind im Gegensatz zu günstigen Imitaten durchgeschmiedet. Die Stabilität der Allzweck-Küchenmesser wird maßgeblich durch die durchgängige Klinge gewährleistet, an dessen Ende die Griffschalen in der Regel aufgenietet sind, Sie erkennen es beim Blick auf den Klingenrücken bzw. anhand der Nieten auf der Seite des Griffs. Schmieden hochwertiger Küchenmesser setzen üblicherweise einen ergonomisch geformten Holzgriff ein, wodurch das Profi Kochmesser besser in der Hand liegt und ermüdungsfreier sowie sicherer geführt werden kann. Ob der Griff aus Holz, Kunststoff oder rutschfestem Gummi besteht, ist reine Geschmacksache.

Was sagt der Stahl über das Profi Kochmesser aus?

Das Material der Klinge variiert von Hersteller zu Hersteller. In Europa wird üblicherweise ein Kohlenstoffstahl verwendet, der ab einem Chromanteil von etwa 12% als Rostfrei bezeichnet werden kann. Durch die unterschiedlichen Zusammensetzungen der Legierungen verändert sich die Schnittfestigkeit, die Nachschleifbarkeit und die Härte der Profi-Kochmesser. Wichtig zu wissen ist, dass das Allzweck-Küchenmesser nicht unbedingt besser ist, je härter der Stahl, denn dadurch steigt die Sprödigkeit und das Küchenmesser bricht schneller. Weichere Profi Kochmesser vertragen demnach eine höhere Schockbelastung, wodurch sie sich ebenfalls zum Zerhacken kleiner Sehnen eignen. Bei einem exquisiten Profi Kochmesser sollte die Stahlsorte auf der Klinge eingestanzt  sein.

Der Pflegeaufwand ist vom Stahl abhängig

Der Pflegeaufwand der Küchenmesser ist vom verwendeten Stahl abhängig, denn je höher die Schnitthaltigkeit, desto seltener muss das Küchenmesser nachgeschliffen werden. Es spielt keine Rolle,wie teuer das Allzweck-Küchenmesser ist, denn jedes Messer wird durch den Gebrauch irgendwann einmal stumpf. Bemerken Sie, dass das Profi Kochmesser an Schneidkraft verliert, sollten Sie direkt zu einem feinkörnigen Wetzstein greifen, um den Grat der Klinge wieder in Form zu bringen. Grobe Wetzsteine werden lediglich bei Beschädigungen der Schneide verwendet.

Welches Profi Kochmesser siegt im Test?

Das teuerste Profi Kochmesser, ein 640-lagiges Damastmesser aus Solingen kostet in etwa 80.000 (Achtzigtausend) Euro. Für den gewöhnlichen Koch sind diese Allzweck-Küchenmesser selbstredend nicht unbedingt erschwinglich. In diversen Tests haben sich Küchenmesser zwischen 50,00 Euro und 100,00 Euro als äußerst zuverlässig und durchaus alltagstauglich herauskristallisiert.
Wir haben uns bewusst für Profi Kochmesser mit einer etwas kürzeren Klingenlänge aus dem unteren Preissegment entschieden, da sich diese Allzweck-Küchenmesser für ungeübte Köche besser eignen:

Profi Kochmesser Klingenmaterial Klingenlänge Gewicht UVP Vorteile
Böker Forge 03BO501 Edelstahl 20 Zentimeter 300 Gramm
55,00-60,00 Euro
  • sehr scharf
  • gut ausbalanciert
  • äußerst wuchtig
WMF Grand Class Performance Cut Edelstahl 20 Zentimeter 260 Gramm
65,00-70,00 Euro
  • sehr scharf
  • gut ausbalanciert
  • geringeres Gewicht, leichteres Arbeiten
Kyoera FK 180 WH Keramik 18 Zentimeter 100 Gramm
65,00-70,00 Euro
  • sehr scharfe Klinge
  • sehr leicht
  • optimal ausbalanciert
Wakoli Edib Damast 17 Zentimeter 350 Gramm
50,00-55,00 Euro
  • scharfe Klinge
  • japanisches Santoku
  • edles Design

Welche Tests werden beim Profi Kochmesser durchgeführt?

Die Tests der Profi Kochmesser gliedern sich in einen Alltagstauglichen und in einen auf Versuche basierenden Bereich. Im Alltags-Test wird das Küchenmesser einer Auswahl an Profi-Köchen zur Verfügung gestellt, die es in der gewerblichen Küche testen sollen. Dabei wird insbesondere auf die Handhabung und die Effektivität der Allzweck-Küchenmesser geachtet. Wie liegt das Küchenmesser in der Hand, wie scharf ist es und wie lange kann es ohne nachzuschleifen benutzt werden? Die unterschiedlichen Eindrücke der Profis werden im Anschluss gesammelt und ausgewertet.
In den Versuchsreihen wird das Profi-Kochmesser an die Grenzen der Belastbarkeit gebracht.

Der Messer Sturztest

Es finden einige Tests, wie der „Sturztest“ statt, wobei das Küchenmesser mehrmals aus der üblichen Arbeitshöhe fallen gelassen wird, um herauszufinden, ob die Klinge bricht, Macken bekommt oder sich der Griff lockert. Küchenmesser sollten nie in der Spülmaschine gereinigt werden. In einer weiteren Versuchsreihe wird das Profi Kochmesser wiederholt in ein Spülbecken eingetaucht und anschließend luftgetrocknet, um beispielsweise die Korrosionsbeständigkeit zu testen.

Je nach Tester werden weitere, individuelle Verfahren angewendet, die in den jeweiligen Testergebnissen der Profi Kochmesser dokumentiert sind.